Kreativ- und Kunsttherapie

weil die Seele in Bildern denkt

Kreativ- und Kunsttherapie beruhen auf der natürlichen Freude des Menschen an der Kreativität. Die meisten Menschen verlieren sie in den ersten Jahren der Schulzeit. Wenn von ihnen verlangt wird, ein Bild im Stil von Meister XY zu malen. Das hat mit Kreativität aber auch nicht viel zu tun.
Kreativität ist eine ureigene, menschliche Kraft die nicht nur künstlerische Meisterwerke, Raketen und neue Heilmethoden hervorbringt, sondern ganz allgemein, uns alle mit neuen Impulsen versorgt. Jeden Tag sind wir kreativ, wenn wir zum Beispiel überlegen, wie wir das Schulbrot unserer Kinder attraktiv gestalten oder welche Kleidungsstücke wir kombinieren können. Kreativität brauchen wir auch, wenn wir Probleme lösen wollen die unser Leben überschatten. Wenn sich unser Verstand im Kreis dreht und kein Ausweg möglich scheint. Denn unser Unterbewusstsein kennt sowohl unsere Bedürfnisse als auch den besten Weg, aus dem Dilemma hinaus. Die Sprache unseres Unterbewusstseins sind Bilder. Daher lässt sie sich mit künstlerischen Materialien bestens übersetzen.

Kreativität und Kunsttherapie sind ohne jede Vorkenntnis möglich

Anders ausgedrückt können wir unsere Themen mit Hilfe von Farbe und Papier sichtbar machen, ohne uns „damit auszukennen“. Ohne jede künstlerische Erfahrung kann jede/r Mensch darstellen, welches Wissen sein Unterbewusstsein über persönliche Probleme hat. Darüber hinaus kann Kunsttherapie mit Hilfe des Unterbewusstseins die Hintergründe von Krisen zeigen, blinde Flecken aufdecken und die eigenen Kreativität zur Lösung aktivieren.
Mit Hilfe von Kreativ- und Kunsttherapie kommt der Verstand zur Ruhe, weshalb die Seele ihre Weisheit in Bildern ausdrücken kann.
Kreativität und Kunsttherapie sind hilfreich für:

  • Die Visualisierung von Problem und Lösung 
  • Stressreduktion und Entspannung
  • Die Reduzierung von Depressionen und Ängsten
  • Das Aufdecken und Beseitigen von mentalen und emotionalen Blockaden
  • Selbsterfahrung
  • Die Verdeutlichung von Stärken und Potentialen
  • Das Stoppen von gedanklichen „Hamsterrädern“
  • Das Aktivieren eigener Energie und Kreativität
  • Systemische Verstrickungen und Versöhnungs-Prozesse

Lebensfreude durch Kreativität (wieder) erwecken

Der ungezwungene Umgang mit Farben und Papier, Stempeln und Stiften, Ton und Holz erinnert uns an frühkindliche Erfahrungen. Kinder empfinden große Freude, wenn sie ihre eigenen, bunten Spuren auf dem Papier entdecken. Sie erfahren ihre eigene Wirksamkeit, gehen quasi in einen Dialog mit ihrer eigenen, kreativen Seite. Anders gesagt: es macht einfach Spaß, ein farbiges oder plastisches Gegenüber zu erschaffen. Während dem Prozess des Schaffens vertraut sich uns unser kindliches, oder unterbewusstes Selbst, an. Es darf in seiner bildhaften Sprache mit uns kommunizieren. Vorausgesetzt, Sie erhalten die richtige Anleitung,  gelingt es Ihnen auf diese Weise, Ihre eigenen Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten.

Ich lade Sie ein, Ihre eigene, ursprüngliche, kreative Freude zu entdecken und Ihren Weg zu Entwicklung und positiver Veränderung.